Die Fragen vor dem Draft 2022!

Der Draft 2022 steht bevor. Ab dem 28. April werden sich einige College Talente den Traum von der NFL erfüllen und in die größte Football Liga der Welt einsteigen. Spannend könnte die erste Runde werden: Trades, starke Defense Prospects und eine solide Wide Receiver Klasse. Diese Fragen lassen Experten derzeit noch rätseln:

Wo und wann kann ich den Draft sehen?

DAZN, ProSieben MAXX und ran.de berichten live die erste Runde in der Nacht vom 28. auf den 29. April und übertragen ab 01:45 Uhr. Mit der NFL-App seid ihr zudem immer auf dem aktuellen Stand und könnt im Ticker die Picks verfolgen.

Wo finde ich den aktuellen Draft Order?  

Zahlreiche internationale Sportseiten liefern euch die aktuelle Reihenfolge im Draft. Auch hier verweisen wir wieder auf die NFL-App. Ihr wollt selbst euer Draft-Wissen testen und euch an einem Draft versuchen? Hier könnt ihr kostenlose Mock Drafts starten: https://www.pff.com/draft/nfl-mock-draft-simulator

Welche Teams versuchen zurück zu traden?

Eines ist klar: Die Klasse 2022 bietet in der Breite eine gute Tiefe. Besonders die Positionen DL, OL, EDGE und WR zeigen sich gespickt an Talenten, aber die klare Spitze fehlt. Somit dürften einige Teams in den Top10 versuchen nach hinten zu traden, um mehr Value zu generieren. Auch der First Overall Pick soll laut Insidern bei einem passenden Angebot seinen Besitzer wechseln können.

Quarterback Markt: Wer pickt zuerst?

Auch bei den Quarterbacks scheiden sich die Geister. Einen Spielmacher, der bereits NFL ready ist, findet man 2022 nicht. Dennoch dürften zwei bis vier Quarterbacks den Sprung in die erste Runde schaffen. Mit den Falcons, Panthers, Seahawks, Saints, Steelers und Lions führten bereits etliche Teams Gespräche mit Willis, Pickett, Howell und Corral.

Wann startet der Run auf die begehrten Wide Receiver?

Bis zu acht Wide Receiver könnten den Sprung in die erste Draft Runde schaffen – zahlreiche Teams haben einen großen Need auf dieser Position. Sobald der erste Receiver gepickt wird, dürfte der Turm ins Wanken geraten und wir könnten Trades sehen.

Wird ein Österreicher in Runde Eins gepickt?

Zumindest war die Chance noch nie so groß wie in diesem Jahr. Offensive Lineman Bernhard Raimann liegt derzeit hoch im Kurs und erhielt von PFF ein Zweitrunden-Grade. Dennoch könnte es gegen Ende der ersten Runde schon so weit sein und Raimann könnte ein NFL Team finden.

Wie gehen die Bills mit ihrem Luxus-Pick um?

In Buffalo steht man vor einem Luxusproblem. Der Kader ist gut gefüllt und strukturiert und nur geringe Needs sind vorhanden. Wird die Offensive mit einem Receiver oder Runningback verstärkt oder doch lieber in die Defensive investiert?

Welche Teams blicken lieber auf die Draft Class 2023?

Zumindest die Quarterbacks im kommenden Jahr sind vielversprechender. Die Eagles haben es bereits vorgemacht, andere Teams könnten folgen. Franchises im ‚Tanking Modus‘ dürften ihren Pick in diesem Jahr wohl hergeben.

Kein Runningback in Runde Eins?

Mit Breece Hall und Kenneth Walker warten zwei starke Runningbacks auf ihre Chance im Draft. In den meisten Mock Drafts schafft es trotzdem keiner dieser Spieler in die erste Runde. Die Klasse an anderen Positionsgruppen dürfte wohl ansprechender sein und die Männer im Backfield müssen vermutlich auf Tag Zwei hoffen.

Greifen die Packers doppelt nach Wide Receiver?

Adams weg, MVS weg, St. Brown weg. Selten hatte ein Team so große Sorgen auf der Receiver Position. Aaron Rodgers fehlen nach aktuellem Stand die Waffen in der Offense. Mit zwei First Round Picks und einer soliden WR-Klasse werden die Packers nicht abgeneigt sein, hier zuzuschlagen.

Social Media: 

Unterstützt unsere Arbeit: 

Become a Patron!