Unser Top 10: Das sind die größten Talente auf der Runningback Position!

Der Draft 2022 steht bevor. Ab dem 28. April werden sich einige College Talente den Traum von der NFL erfüllen und in die größte Football Liga der Welt einsteigen. In unserer Serie beleuchten wir in Teil Drei die Runningback Klasse, bei der viele Experten keinen Runningback in Runde Eins sehen. Für uns gibt es dennoch ein Tier 1, in dem sich fünf RBs befinden, die spätestens in der dritten Runde ein NFL Team finden werden. Das sind die heißesten Aktien:

Nr. 1: Breece Hall
College: Iowa State
Draft Value: Anfang Runde 2
Vergleich: Le’Veon Bell (zu seiner Zeit in Pittsburgh)
Rank Simon: 1
Rank Jonathan: 1 

Hall ist unsere klare Nummer Eins im Draft und sollte in einige NFL Teams mit Runningback-Bedarf passen. Neben einem flexiblen Rungame, in dem Hall die Lücke immer wieder findet, ist der Prospect auch ein solider Passcatcher, der somit auch als Receiver aufgestellt werden kann. Gute Instinkte, Geduld und Explosivität sind die Stärken des Runningbacks – sein Blocking die größte Schwäche.

Nr. 2: Brian Robinson
College: Alabama
Draft Value: Ende Runde 2
Vergleich: Frank Gore
Rank Simon: 3
Rank Jonathan: 2

Mit 105 Kilogramm ein echtes Monster und Powerback. Auch ihm sollte es leicht fallen, sich von Gegenspielern zu lösen und Tackles zu brechen. Mit seiner Masse ist Robinson zudem ein sicherer Carrier, der 2021 nicht einmal fumblete. Ebenfalls von Vorteil: Nahezu keine Verletzungen im College und relativ ‚unverbraucht‘. Sein mangelnder Antritt und Top-Speed sind seine aktuellen Schwächen.

Nr. 3: Kenneth Walker
College: Michigan State
Draft Value: Ende Runde 2
Vergleich: David Montgomery
Rank Simon: 2
Rank Jonathan: 3 

Auch Walker ist ein Powerhorse und aggressiver Runner, der sich durch kleine Lücken kämpfen kann. Explosiv und mit einer guten Vision und schnellen Cuts könnte Walker einige Offensiven der Liga verstärken. Der Runningback ist noch etwas zu verspielt und versucht oft in zu vielen Anläufen eine Lücke zu finden, wobei er oft an der Line getackled wird. Ebenfalls ist Walker nicht die beste Option im Passspiel.

Nr. 4: James Cook
College: Georgia
Draft Value: Runde 3
Vergleich: Tony Pollard
Rank Simon: 5
Rank Jonathan: 4

Der junge Bruder von Dalvin Cook ist ein gut gebauter Athlet mit Receiver Fähigkeiten und einer großen Vielseitigkeit. Cook kann neben einem klassischen Runningback auch die Rollen als Receiver oder Player in Motion ausfüllen. Mit diesen Fähigkeiten sehen ihn viele Experten in den Top 3 der RB-Klasse. Seine Schwäche als Power Runner, mit fehlender Stärke und Kraft, lassen ihn für uns aber etwas im Ranking fallen. Ebenfalls gilt Cook ein schlechter Blocker.

Nr. 5: Isaiah Spiller
College: Texas A&M
Draft Value: Runde 3
Vergleich: Rashaad Penny, AJ Dillon
Rank Simon: 4
Rank Jonathan: 5

Hard Runner mit Potenzial zum Workhorse. Spiller kann Tackles brechen und hält seine Beine im Vorwärtsprozess und kann so wichtige Yards erzielen. Auch in der NFL sollte er schwer zu tackeln sein und dürfte immer wieder ins zweite Level durchbrechen können. Seine Receiver-Skills und seine Schnelligkeit sind ausbaufähig – hier muss er in der NFL noch lernen und sich weiterentwickeln.

Nr. 6: Dameon Pierce
College: Florida
Draft Value: Runde 3

Guter Athlet mit viel Muskelmasse. Zu wenig wendig und explosiv.

Nr. 7: Kyren Williams
College: Notre Dame
Draft Value: Runde 3

Kleiner Runningback, der oft die Lücke findet mit starken Blocking-Skills. „Kein großer Schritt mehr möglich“, als Kritik vieler Experten.

Nr. 8: Rachaad White
College: Arizona State
Draft Value: Runde 3

Einer der besten Pass-Catcher in dieser Klasse. Explosiv und schnell. Schlechter Blocker und mangelnde Größe als Minus.

Nr. 9: Zamir White
College: Georgia
Draft Value: Runde 4

Gute Mischung aus Masse und Schnelligkeit. Bereits zwei schwere Knieverletzungen hinter sich.

Nr. 10: Tyler Badie
College: Missouri
Draft Value: Runde 4

Bringt Big Play Potenzial mit – guter Receiver. Zu klein und zu schmächtig für eine große NFL-Rolle.

Nr. 11: Jerome Ford
College: Cincinnati
Draft Value: Runde 4 – 5

Nr. 12: D’Vonte Prince
College: FIU
Draft Value: Runde 5

Nr. 13: Max Borghi
College: Washington State
Draft Value: Runde 5

Nr. 14: Tyler Goodson
College: Iowa 
Draft Value: Runde 5

Nr. 15: Ty Chandler
College: North Carolina
Draft Value: Runde 5

posted by Simon / Jonathan

Social Media: 

Unterstützt unsere Arbeit: 

Become a Patron!