Das Bust Team der Saison 2021
Welche Spieler wurden mit hohen Erwartungen gedraftet und haben dann bitter enttäuscht?

Wir blicken zurück auf die abgelaufene Fantasy Saison und schauen dabei auf jene Spieler, die ihren ADPs nicht gerecht wurden und ihre Fantasy Production vom Vorjahr nicht wiederholen konnten. Langzeitverletzungen (Spieler auf der IR-Liste) wie Ridley, Thomas, CMC oder Dobbins wurden dabei nicht berücksichtigt.

➼ QB: Russell Wilson, SEA
ADP: QB6, Fantasy Points 2021: 248,8 (QB16)
Wilson verpasste zwar drei Spiele, war aber auch bei seinen restlichen Einsätzen nicht die Wunschlösung für euer Fantasy Team. Der Spielmacher strauchelte und konnte die Connection mit Metcalf nicht weiter aufbauen. 2022 wird Wilson wohl günstiger zu haben sein.

➼ RB1: Myles Gaskin, MIA
ADP: RB18, Fantasy Points 2021: 149,1 (RB27)
Gaskin hatte mit der schwachen O-Line zu kämpfen und konnte seine Stats des Vorjahres nicht ansatzweise toppen. Breida und Ahmed outsnapten den eigentlichen Starter in einigen Spielen und konnten dabei ähnliche Stats erzielen. Im Draft werden sich die Dolphins wohl einen neuen Runningback sichern.

➼ RB2: Ezekiel Elliott, DAL
ADP: RB5, Fantasy Points 2021: 228,2 (RB7)
Der Runningback der Cowboys floppte zwar nicht komplett, dennoch hätte man sich von Zeke deutlich mehr erwartet. Elliott verpasste neben Taylor als einziger Top10-RB kein einziges Spiel, erzielte dabei aber nur knapp über 1000 Rushing Yards und hatte zwischenzeitlich einen Schnitt von 2,7 YPC. Mit Pollard wartet 2022 ein starker Konkurrent auf den Veteran.

➼ WR1: Kenny Golladay, NYG
ADP: WR23, Fantasy Points 2021: 70,6 (WR84)
In seiner ersten Saison am Big Apple war Golladay Leidtragender einer schlechten Offense, eines schwachen Quarterbacks und miesem Playcalling. Der einstige Fantasy-Star der Lions schaffte 2021 keinen einzigen Touchdown und ging regelrecht unter.

➼ WR2: Allen Robinson, CHI
ADP: WR8, Fantasy Points 2021: 68,0 (WR86)
Ähnlich wie Golladay musste auch Robinson seinen Status als Fantasy-Garant aufgeben. In der Bears-Offense war es Mooney, der ablieferte und sich mit Dalton und Fields verstand – Robinson wird 2022 Free Agent und ein Neuanfang ist denkbar.

➼ TE1: Noah Fant, DEN
ADP: TE7, Fantasy Points 2021: 125,0 (TE13)
Der ehemaligen First Rounder spielte in seiner Rookie Saison stark, die letzten zwei Jahre stagnieren seine Leistungen allerdings und der nächste Schritt in seiner Entwicklung lässt auf sich warten. Vom Tier2 Fantasy-TE ist Fant mittlerweile einige Plätze entfernt.

➼ FLEX: Mike Davis, ATL
ADP: RB22, Fantasy Points 2021: 114,2 (RB40)
Davis, der 2020 die Rolle als CMC Ersatz einwandfrei ausfüllte, kam als Hoffnungsträger in die Falcons Offense. Nach den ersten Spielen war aber bereits klar, dass die Falcons mehr auf Patterson setzen und Davis nur eine Backup-Rolle füllen wird. Die Splits im Backfield zogen sich über die gesamte Saison hinweg durch.

posted by Simon