Fantasy Football 2022: Wide Receiver Wechsel und ihre Auswirkungen

Die Free Agency 2022 zeichnete sich besonders durch einen wilden Wide Receiver Markt und spektakuläre Moves. Sowohl Signings als auch Trades brachten Veränderungen in den Receiver Draft Rankings. Wir blicken auf die größten Verpflichtungen und „Marktwert-Änderungen“ und wagen eine Stat-Prognose:

Spieler: Davante Adams
Wechsel: Packers -> Raiders (Trade)
Fantasy Grade: 3

Draft Ranking: WR4
Projected Stats: 1500 Receiving Yards, 12 – 15 Touchdowns

„Win-Win oder Lose-Lose Situation“, selten lagen diese beiden Begriffe so nah beieinander. Adams rutscht knapp aus den Top3-Receivern.

Spieler: Tyreek Hill
Wechsel: Chiefs -> Dolphins (Trade)
Fantasy Grade: 4

Draft Ranking: WR9
Projected Stats: 1200 Receiving Yards, 10 – 12 Touchdowns

Schlechter Fantasy-Trade mit mehr Verlierern als Gewinnern. Hill und Waddle büßen einige Plätze im Draft Ranking ein.

Spieler: Amari Cooper
Wechsel: Cowboys -> Browns (Trade)
Fantasy Grade: 1

Draft Ranking: WR13
Projected Stats: 1200 Receiving Yards, 10 – 12 Touchdowns

Starker Trade für Cooper Believer. Der Receiver rutscht wieder in die Low End WR1 Kategorie. Einziger Haken: Die unklare Situation um Watson.

Spieler: Allen Robinson
Wechsel: Bears -> Rams (FA)
Fantasy Grade: 2

Draft Ranking: WR28
Projected Stats: 1000 Receiving Yards, 8 – 10 Touchdowns

Robinson dürfte wieder Impact mitbringen und eine FLEX-Konstante über die Saison 2022 darstellen. Wir glauben an den Hype.

Spieler: JuJu Smith Schuster
Wechsel: Steelers -> Chiefs (FA)
Fantasy Grade: 2

Draft Ranking: WR33
Projected Stats: 1000 Receiving Yards, 8 Touchdowns

Kann JuJu wieder an seine ersten zwei Steelers-Seasons anknüpfen? Hier sind wir noch skeptisch und pushen den Receiver nur gering in unseren Rankings.

Spieler: Christian Kirk
Wechsel: Cardinals -> Jaguars (FA)
Fantasy Grade: 3

Draft Ranking: WR36
Projected Stats: 800 – 900 Receiving Yards, 5 Touchdowns

Kirks Vertrag täuscht und trügt seinen Fantasy Impact. Mit Shenault und Etienne sind ähnliche Spielertypen bereits vorhanden. Fantasy Wackelkandidat.

Spieler: Robert Woods
Wechsel: Rams -> Titans (Trade)
Fantasy Grade: 2

Draft Ranking: WR37
Projected Stats: 800 – 900 Receiving Yards, 5 – 8 Touchdowns

Das größte Risiko ist sein Gesundheitszustand. Bei den Titans ist Woods ein perfekter Fit und dürfte wieder FLEX-Potenzial mitbringen.

Spieler: DeVante Parker
Wechsel: Dolphins -> Patriots (Trade)
Fantasy Grade: 2

Draft Ranking: WR45
Projected Stats: 600 – 800 Receiving Yards, 6 Touchdowns

Parker ist ein Big-Outside-Receiver, der Mac Jones helfen wird. Auch hier ist seine Krankenakte ein Risiko.

Spieler: Russell Gage
Wechsel: Falcons -> Buccaneers (FA)
Fantasy Grade: 3

Draft Ranking: WR47
Projected Stats: 600 – 800 Receiving Yards, 5 Touchdowns

Gage der neue AB bei den Bucs? Brady dürfte sein neues Target schnell einbinden und suchen. Konkurrenz mit Evans und Godwin sehr hoch.

Spieler: DJ Chark
Wechsel: Jaguars -> Lions (FA)
Fantasy Grade: 2

Draft Ranking: WR50
Projected Stats: 500 – 600 Receiving Yards, 5 Touchdowns

Chark passt in die Lions Offense und dürfte mit Hockenson und St. Brown gut harmonieren und sich steigern. Sleeper Potenzial!

Spieler: Marquez Valdes-Scantling
Wechsel: Packers -> Chiefs (FA)
Fantasy Grade: 3

Draft Ranking: WR56
Projected Stats:  500 – 600 Receiving Yards, 5 Touchdowns

MVS oder Hardman werden wohl eine große Rolle hinter Kelce und JuJu spielen. Aktuell noch unklar, wer das gesuchte Target wird.

Spieler: Jamison Crowder
Wechsel: Jets -> Bills (FA)
Fantasy Grade: 1

Draft Ranking: WR62
Projected Stats: 600 – 800 Receiving Yards, 3 – 5 Touchdowns

Crowder wird Eins zu Eins die Beasley Rolle übernehmen und somit durchaus Potenzial mitbringen. Heiße Sleeper Aktie!

posted by Simon