Fantasy Football
Diese sechs Spieler im diesjährigen Draft haben das Zeug zu First Round Picks für die kommenden Jahre

2022 bereits hoch im Kurs oder in den Runden zwei bis fünf zu treffen, könnten diese Spieler diese Saison ihre Values noch steigern und die nächsten Jahre als First Rounder vom Board gehen. Mit ein wenig Glück könnte es hier zu Breakouts reichen und es besteht die Chance als RB1/WR1 Overall zu finishen:

CeeDee Lamb, Wide Receiver, Dallas Cowboys
Positions-Ranking: WR6
ADP: 17

Copper ist weg, Gallup ist angeschlagen & Prescott braucht dringend Anspielstationen. Der ehemalige First Round Pick der Cowboys hat bislang im Schatten von anderen Stars gespielt, muss sich nun als WR1 präsentieren und sich entwickeln. Sollte er die Duelle gegen Nummer-Eins-Cornerbacks für sich entscheiden, wird Lamb garantiert ein Fantasy-Monster werden. Bereits 2021 wurde Lamb als WR10 von PFF benotet und auch seine yards after receptions (5.7) sind deutlich über der Erwartung (3.2). Einziges Fragezeichen? Lamb ist nicht der Big Body Receicer zu Chase, Evans oder Adams und es bleibt ein Risiko, ob Lamb die vielen Targets verarbeiten kann.

Deebo Samuel, Wide Receiver, San Francisco 49ers
Positions-Ranking: WR7
ADP: 19

Samuel nutzte das Jahr 2021 als seine Breakout Season und zeigte sich als ‚Hybrid Waffe‘ in der Offensive. Neben spektakulären Catches und yards after reception wurde Samuel immer wieder als Runner eingesetzt und holte dadurch wertvolle Fantasy Punkte. Samuel war Anfang des Jahres deutlich höher gelistet, ehe ein Vertragsstreit und die neue Quarterback Situation hinzukamen. Kann Lance den Receiver erneut füttern? Fällt das Rushing Upside in der neuen Offenive weg? War 2021 nur ein ‚one hit wonder‘? Aktuell ist ein Pick in Runde Eins zu riskant, sollten sich die Stats 2021 aber wiederholen, wird Samuel 2023 definitiv als First Rounder von Board gehen.

Zu unseren Draft Rankings: Rankings

Saquon Barkley, Runningback, New York Giants
Positions-Ranking: RB12
ADP: 21

Ein möglicher First Rounder, bei dem es wohl wenig zu diskutieren gibt. Die Offense wird unter neuem Coaching Staff sicherlich besser funktionieren und Räume für Barkley schaffen. Das größte Problem: Schafft es Barkley fit zu bleiben und kann er nach seinen Verletzungen seinen Status als Workhorse wieder gewinnen? Vor seiner Verletzung, 2018, lieferte Barkley euch 24.6 Fantasy Punkte pro Spiel. The sky is the limit!

Javonte Williams, Runningback, Denver Broncos
Positions-Ranking: RB13
ADP: 22

Williams war bis zum Ende der Free Agency als unser 13. Overall Pick gelistet, ehe sich Gordon wieder den Broncos anschloss und seinen Vertrag verlängerte. Der Second Year Pro hat sich 2021 bereits für höhere Aufgaben bewiesen und könnte in dieser Saison seinen Workload im Backfield noch mehr auf seine Seite ziehen. In seinem Rookie Jahr führte er bereits die Liga in ‚broken tackles‘ an. Bei einem guten Jahr und einem Abgang von Gordon 2023 wird der junge Runningback garantiert einige Plätze hochrutschen.

Unsere Top150 Fantasy Aktien: Draft Big Board

Michael Pittman, Wide Receiver, Indianapolis Colts
Positions-Ranking: WR13
ADP: 32

Mittlerweile haben wir wenig Zweifel daran, dass Pittman es unter die Top10-Fantasy-Receiver schaffen kann. Mit neuem Quarterback und wohl besseren Pass-Plays könnte der Receiver als klarer WR1 viele Chancen bekommen, sich in die Elite-Klasse zu schieben. Bisher war neben Carson Wentz auch einige Drops (besonders in der Red Zone) ein Problem bei Pittman. Dazu kommt, dass Ryan in 13 von 14 Spielzeiten immer einen 1000-Yards Receiver produzieren konnte. Von Woche 3 bis 10 im letzten Jahr bereits WR4 Overall.

Travis Etienne, Runningback, Jacksonville Jaguars
Positions-Ranking: RB18
ADP: 37

Sehen wir im zweiten Jahr endlich mehr vom vielversprechenden College-Talent? Etienne verpasste seine komplette Rookie Saison und erlebt den Fantasy-Hype nun erneut. Mit seinem alten College-Quarterback, einer soliden O-Line, neuen Coaches und neuen Waffen dürfte es dem Runningback wohl nicht sonderlich schwer fallen, sich in der NFL zu etablieren. Gerade in PPR-Ligen könnte Etienne in den kommenden Jahren in die erste Draft Runde rutschen.

Unterstützt unsere Arbeit: 

Become a Patron!

Folgt uns auf Social Media: